Programm
Deutsch-Französische Gesellschaft Leverkusen e. V.
Jahresrückblick 2012

08.01. bis 22.01.

Mo - Fr 8.00 - 18.00 Uhr
und während der Veranstaltungen im Forum

Künstler entdecken Europa

Ausstellung zum 5. Europäischen Künstlerwettbewerb in der Galerie und VHS/Garderobenfoyer im Forum Leverkusen Am Büchelter Hof 9 / 51373 Leverkusen

Informationen unter:
www.europa-union-leverkusen.eu und
www.kulturstadtlev.de

Dienstag, 10.01.
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Noch bis zum 29.1.2012


Ausstellung: Alfred Sisley - der Impressionist

im Von der Heydt-Museum Wuppertal


Mittwoch 25.01.
20:00 Uhr


Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Le Nom des Gens

Frankreich 2010; Regie: Michel Leclerc mit Sara Forestier, Jacques Gamblin, 104 Min; OmU – Die junge attraktive Bahia trägt ihren außergewöhnlichen Namen mit Stolz, kämpft mit aufbrausender Leidenschaft für alle gerade verfügbaren Randgruppen und dürfte für ihren Geschmack ruhig ein bisschen weniger französisch aussehen. Auch sonst hat die charmante Politaktivistin ihren eigenen Weg gefunden, die Welt zu verbessern: Ganz nach dem Lebensmotto ihrer hippiebewegten Eltern, "Make love, not war", schläft sie mit politisch rechts stehenden Männern, um sie ideologisch umzudrehen. Eine Ausnahme macht sie allerdings für den bekennenden Linkswähler Arthur, der sich eigentlich ganz wohl dabei fühlt, mit seinem konservativen Allerweltsnamen in der anonymen Masse unterzutauchen. Doch Bahia stellt sein bis dahin geordnetes und zurückgezogenes Leben völlig auf den Kopf. Und so muss sich Arthur plötzlich nicht nur mit Bahias mitreißendem Idealismus, sondern auch mit der wahren Geschichte seiner Familie auseinandersetzen. Eine hintersinnige und sympathische Komödie über die grenzüberschreitende Wirkung der Liebe, die schwierige Suche nach der eigenen Identität und den unbeirrten Einsatz für seine Ideale. Regisseur Michel Leclerc legt mit dieser unkonventionell erzählten romantischen Geschichte seinen zweiten Spielfilm vor und wirft damit einen amüsanten Blick auf unsere heutige Gesellschaft, in der Menschen wieder auf die Straße gehen, um für ihre Überzeugungen ein zustehen

–im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Donnerstag 26.01.
17:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung: Ohne zu zögern
Varian Fry: Berlin- Marseille- New York


zum Holocaust-Gedenktag.

Die Ausstellung findet bis zum 8.2. in der Galerie im Forum in Leverkusen statt: Fotos und Dokumente mit mehr als 75 Einzelschicksalen über Flüchtlinge, Fluchthelfer und Fluchtwege ab 1940 von Berlin über Paris, Marseille , von den Pyrenäen bis nach New York.

Donnerstag 26.01.
18:30

Villa Air Bel

Dokumentarfilm, Deutschland 1987; Regie: Jörg Bundschuh, 89 Min - Der Film mit dem fast märchenhaft anmutenden Untertitel: "Wie Varian Fry Marc Chagall, Max Ernst, Lion Feuchtwanger, Heinrich Mann, Franz Werfel und viele andere rettete" zeichnet anhand zahlreicher Interviews mit Beteiligten und Geretteten Varian Frys Aufenthalt in Marseille und die Atmosphäre in seiner dort angemieteten Villa Air Bel nach. "Ein auf 89 Minuten konzentriertes ungeheuerliches Leben. Und das ist immer noch das spannendste Kino." (Süddeutsche Zeitung)

im Anschluss an die Ausstellungseröffnung - im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Fr.27.01.
20:00 Uhr

Mo 30.01.
19:00 Uhr

Le Havre

Finnland/Frankreich 2011; Regie: Aki Kaurismäki mit André Wilms, Kati Outinen; 93 Min - Marcel Marx, früher Autor und wohlbekannter Bohemien, hat sich vor längerer Zeit in sein frei gewähltes Exil, die Hafenstadt Le Havre, zurückgezogen. Hier geht er inzwischen der ehrenwerten, aber nicht sonderlich einträglichen Tätigkeit eines Schuhputzers nach. Der Traum vom literarischen Durchbruch ist längst begraben, und so führt er ein zufriedenes Leben zwischen Arbeit, Bar und seiner Frau Arletty. Doch plötzlich kreuzt das Schicksal seinen Weg in Gestalt eines minderjährigen Flüchtlings aus Afrika. Obwohl seine geliebte Frau ernsthaft erkrankt, muss Marcel sich erneut gegen die menschliche Gleichgültigkeit erheben. Seine einzigen Waffen sind sein unerschütterlicher Optimismus und die ungebrochene Solidarität der Mitbewohner seines Quartiers. Mit ihrer Hilfe tritt er gegen den blindwütigen Machtapparat des Staates an, der die Schlinge um den Flüchtlingsjungen immer enger zieht. Es wird Zeit für Marcel, seine Schuhe zu polieren und die Zähne zu zeigen... In Frankreich gedreht, ist der Film atmosphärisch und cineastisch interessant komponiert.

Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Dienstag 31.01
18:00 + 20:00 Uhr

Mittwoch 01.02
19:00 Uhr


Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Angèle et Tony

Frankreich 2010; Regie: Alix Delaporte mit Clotilde Hesme, Grégory Gadebois; 87 Min; OmU - Angèle sucht einen Mann, um neu anzufangen. Sie braucht einen Vater für ihren Sohn Yohan - sonst bekommt sie ihn nicht wieder. Auf ihre Anzeige meldet sich Tony, ein einfacher Fischer, der nicht viel Worte macht. Angèle glaubt, sie könne ihn mit ihrer Schönheit ködern, doch Tony schreckt vor ihrer schroffen Art zurück. Aber er spürt ihre Sehnsucht und gibt ihr eine Chance als Verkäuferin. Seine Mutter ist wenig angetan. Was wissen sie eigentlich von dieser Frau, die ihren Sohn unbedingt heiraten will? Der Debütfilm von Alix Delaporte spielt an der wildromantischen Küste der Normandie mit schönen Landschaftsaufnahmen.

Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Mittwoch 01.02
19:00 Uhr


Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Angèle et Tony

Le Film Francais: Frankreich 2010; Regie: Alix Delaporte mit Clotilde Hesme, Grégory Gadebois; 87 Min; OmU.
Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Montag 06.02.
19:00 Uhr

Von der Wiederherstellung des Glücks

- Eine deutsche Kindheit in Frankreich- Lesung mit Anna Tüne aus Berlin. Eine Veranstaltung der VHS Leverkusen in Zusammenarbeit mit der DFG Leverkusen. Forum Vortragssaal. Eintritt 4€ im Vorverkauf (6 € an der Abendkasse).


Dienstag, 07.02.
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Freitag, 10.02.
19:00 Uhr

Montag, 13.02.
19:00 Uhr
Dienstag, 14.02.
18:00 und 20:00 Uhr

Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Les Emotifs anonymes - Die anonymen Romantiker

Frankreich 2010; Regie: Jean-Pierre Améris mit Isabelle Carré, Benoît Poelvoorde, 78 Min; OmU - Zartbitter, samtigsüß, raffiniert aromatisch - in der Herstellung verführerischer Schokoladenkreationen ist Angélique äußerst erfinderisch. Doch sie fällt in Ohnmacht, wenn sie jemanden ansprechen muss. Jean-René führt eine Schokoladenmanufaktur, aber im Umgang mit Menschen gerät er in Panik. Während Angélique ihrer übergroßen Empfindsamkeit in einer Selbsthilfegruppe zu Leibe rückt, versucht Jean-René seine Hemmungen mittels Einzeltherapie zu überwinden. Als Angélique in Jean-Renés Manufaktur aufgrund einer Verwechslung die neue Stelle als Vertriebskraft antritt, sind die Hürden, die sie überwinden muss, enorm. Doch verglichen mit Jean-Renés Angst vor den eigenen Gefühlen ist ihre Lage fast ein Kinderspiel. Denn die unerwartete Zuneigung zu seiner neuen Mitarbeiterin ist eine außerordentliche Herausforderung, der Jean-René mit unorthodoxen Mitteln begegnet. Diese Komödie bringt aberwitzige Situationen mit einer zauberhaften Erzählweise auf den Punkt.

Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Vom 18.02. bis zum 20.02.

Wir feiern Karneval ...

... mit Bürgern aus Villeneuve d’Ascq.

Es werden Unterkünfte in Gastfamilien gesucht.

Infos bei Marthe Blümel.

Freitag 02.03
20.00 Uhr

Christuskirche Leverkusen-Wiesdorf
Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

La Passion de Jeanne d´ Arc - Stummfilm mit Musik

Frankreich 1927, Regie: C. Th. Dreyer mit Maria Falconetti, Eugène Silvain; 110 Min

Der Historienfilm behandelt die letzten Stunden der Jeanne d'Arc, ein 1431 hingerichtetes Bauernmädchen. Der Film wird als Meilenstein der Filmgeschichte gesehen. Der Film zeigt zu Beginn die Akten des Prozesses gegen Johanna, wie sie im Archiv überliefert sind, und behauptet mit diesem Verweis auf eine angeblich genaue Wiedergabe der Geschehnisse seine eigene historische Verbürgtheit. Danach setzt der Film unvermittelt mit dem Beginn der Gerichtsverhandlung ein. Johanna behauptet, ihre Mission habe sie vom Erzengel Michael, der ihr erschienen sei. Das Ziel sei die Befreiung Frankreichs. Sie weigert sich, die Erscheinung als Trugbild des Teufels zu deuten und ein entsprechendes Geständnis zu unterschreiben. Das Zeigen der Folterwerkzeuge beantwortet sie mit der Aussage, etwaige Geständnisse würde sie später widerrufen. Da sie in Ohnmacht fällt, bleibt ihr die Folter erspart. Sie wird auf den Scheiterhaufen gebracht und unterschreibt schließlich das Geständnis.

Der Stummfilm wird in der Kirche mit Orgel und Gesang, Schlagwerk, Live - Elektronik etc. präsentiert. Ein innovatives multimediales Angebot für Menschen ab 12 Jahren. Neue Musikfassung für Gesang-Solist und konzertante Orgel von Wilfried Kaets

Weitere Informationen: Stummfilm-live.de

Eintritt: € 7.- / ermäßigt € 5.- / Jugendliche frei
Veranstaltungsort: Christuskirche Leverkusen, Dönhoffstraße 2



Dienstag, 06.03.
19.30 Uhr

Table Ronde
Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Mittwoch 07.03.
18:00

Öko-Weinprobe mit französischen Weinen

in der Weinhandlung POMPETTE in Schildgen, Altenberger-Dom-Straße 153

M. Baillat aus Montlaur bei Carcassonne in Südfrankreich und Herr Reinken werden uns Interessantes über ökologisch wirtschaftende Weinbauern in Frankreich und die aktuelle Entwicklung des Öko-Wein-Marktes berichten. Natürlich werden wir uns von Aromafülle und Bekömmlichkeit der ökologisch produzierten Weine selbst überzeugen können!

Anmeldung: bis zum 03.03.2012 bei Ingrid Mayer: Tel. 0214-55822 oder ingridmayer@arcor.de

Ihre Spende ist für die Naturschutzarbeit von NABU und BUND Leverkusen bestimmt.

Mittwoch 07.03.
20.00 Uhr

Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Chaque jour est une Fête - Jeder Tag ist ein Fest

alle(r)weltskino/ Le Film Français
Libanon 2009; Regie: Dima El-Horr mit Hiam Abbass, Manal Khader; 80 Min; OmU

Drei Frauen machen sich auf den Weg. Sie haben das gleiche Ziel: das in der Hermel-Wüste gelegene Gefängnis. Die erste von ihnen möchte ihren Mann besuchen, der seit ihrem Hochzeitstag dort eingesperrt ist; die zweite hofft auf die Unterschrift unter ihre Scheidungspapiere, und die dritte möchte ihrem Mann - der dort als Wärter arbeitet - seine Dienst-Pistole bringen, die er zuhause vergessen hat. Drei libanesische Frauen, deren Leben von ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Hoffnungen geprägt ist - und die doch ein ähnliches Schicksal teilen. Ihre gemeinsame Reise wird sie einander näher, aber nicht wirklich nahe bringen. Denn ihr Land steckt voller Absurditäten. In diesem Film wird die realistische Erzählung von Anfang an unterbrochen und immer wieder überlagert, von surreal anmutenden Ereignissen, Erinnerungen, Phantasien und Träumen der drei Frauen.

Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Sonntag, 11.03.
11:00 Uhr

Deutschland, Frankreich und Italien im Prozess der europäischen Einigung

Referent: Dr. Giorgio Anselmi, MdEP
in der Awo Königsberger Platz in Rheindorf.
Organisiert vom Deutsch-Italienischen Club Leverkusen.
Eintritt frei.



Donnerstag 15.03.
20.00 Uhr

Freitag 16.03.
19.00 Uhr

Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Les femmes du 6ème Etage - Nur für Personal!

Frankreich 2010; Regie: Philippe Le Guay mit Fabrice Luchini, Sandrine Kiberlain; 106 Min; OmU - Paris, 1960.
In einem vornehmen Stadthaus leben der Börsenmakler Jean-Louis Joubert und seine fast schon spröde Frau Suzanne mit ihren Kindern. In den Dachkammern der 6. Etage sind die Dienstmädchen der feinen Leute, allesamt Spanierinnen, untergebracht. Französisches Personal ist heutzutage schwer zu bekommen. Das Leben ist friedvoll und geht täglich seinen gewohnten Gang. Als die langjährige Haushälterin der Jouberts Hals über Kopf kündigt, nimmt die junge und schöne Maria deren Platz ein. Joubert fühlt sich sofort von ihrer temperamentvollen und lebensbejahenden Art angezogen und freundet sich mit ihr an. Da erst merkt er, wie trist sein Leben eigentlich ist, und trifft sich immer häufiger mit Maria und den anderen spanischen Dienstmädchen. Bald verbringt er die meiste Zeit mit den Angestellten, so dass der Haussegen schief hängt. Nach einem Streit mit seiner Frau packt Jean-Louis kurzerhand seine Sachen und zieht zu den Frauen in die sechste Etage ...
Mit einem grandiosen Cast, großer Zärtlichkeit und viel Respekt für seine Figuren erzählt Philippe Le Guay vom Aufeinanderprallen zweier Welten im Paris der 60er Jahre. Eine Komödie mit Gefühl aus einer noch gar nicht so vergangenen Zeit, Culture-Clash à la française, voller Charme, Witz und Emotion.

Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen

Donnerstag, 15.03.
20:00 Uhr

Ein glücklicher Rebell: Stéphane Hessel

im Gespräch mit Manfred Flügge im Rahmen der LitCologne in Köln.
Infos und Reservierungen unter: litcologne.de

Samstag, 24.03.


Fahrt nach Brüssel

Wir fahren nach Brüssel und treffen dort unsere Freunde aus Villeneuve d'Ascq.
Auf dem Programm u.a.: Besuch des Magritte-Museums

Montag 26.03.
19:00 Uhr

Mittwoch 28.03.
20:00 Uhr


Französische Filmwochen im Kommunalen Kino (Forum)

Ma part du gâteau - Mein Stück vom Kuchen

Frankreich 2011; Regie: Cédric Klapisch mit Karin Viard, Gilles Lellouche, 109 Min; OmU

Als France ihren Job in Dünkirchen verliert - weil die Fabrik, in der sie seit 20 Jahren arbeitet, geschlossen wird - wagt sie den Schritt in die französische Hauptstadt. Sie hat Glück im Unglück und findet schnell eine Stelle als Reinigungskraft bei dem Börsenhai Steve, der zwischen London und Paris pendelt. Unterschiedlicher könnten zwei Menschen nicht sein: Auf der einen Seite die tatkräftige Mutter von drei Töchtern, die jeden Cent umdrehen muss, auf der anderen der zynische Geschäftsmann, der in schwachen Momenten in Selbstmitleid ertrinkt. Trotzdem entwickeln die beiden Sympathien füreinander. Denn France ist nicht nur eine gute Zuhörerin, sie kümmert sich auch liebevoll um Steves kleinen Sohn. Und auch Steve hat durchaus liebenswürdige Züge. Als France ihren Boss auf einer Geschäftsreise nach London begleitet, verbringen sie die Nacht miteinander. Doch schon am nächsten Morgen ist nichts mehr wie zuvor, denn France erfährt, dass Steve hinter der Schließung der Fabrik in Dünkirchen steckt. France wittert eine Chance, sich zu rächen... Leicht erzählte Gesellschaftskomödie.

Im Kommunalen Kino im Forum Leverkusen


Mittwoch, 28.03.
19:30 Uhr

Mitgliederversammlung der DFG Leverkusen

im Kaminzimmer der Villa Wuppermann in Leverkusen-Schlebusch (eine gesonderte Einladung wird den Mitgliedern rechtzeitig zugeschickt).

31.03.-15.04.

Schulferien in NRW

Dienstag, 17.04.
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

16. bis 25.04.

Auf den Spuren von Herzog Wilhelm V von Jülich-Kleve-Berg

Eine Studienreise des Opladener Geschichtsvereins über Belgien, Luxemburg nach Frankreich bis zur Loire. Mit Besichtigung einiger bedeutender Loire-Schlösser. Infos und Anmeldung: OGV - Opladener Geschichtsverein

Sa 21.04.

14:00 bis 17:00 Uhr


Ein französischer Nachmittag - Un après-midi français

Im Forum Leverkusen. Infos und Anmeldung (bis zum 13.04.) bei der VHS Leverkusen.

Dienstag, 24.04
19:30

Soirée chansons Paris - Brest

Balade en ballades de Paris à Brest
en passant par St Malo, Jersey, Roscoff, les Abers,...

A bord:
Georges Brassens, Gainsbourg, Trénet, Tri Yann...


Jean-Michel Brac und Patricia Steinhoff nehmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise von París nach Brest. Das Duo Brac erzählt in seinen Liedern und in Klassikern des französischen Chansons vom Leben in der Hauptstadt und vom Charme der Bretagne, von den liebenswerten Eigenheiten der Menschen, von ihren Sorgen. Die Mischung aus Lebensfreude, Witz, augenzwinkerndem Humor und leiser Nachdenklichkeit verspricht einen unterhaltsamen Abend.

Aula des Werner-Heisenberg-Gymnasiums,
Werner-Heisenberg-Straße, Leverkusen.
Karten an der Abendkasse (6 € - Schüler 4 €).

Zum Hineinschnuppern: Jean-Michel Brac .



Mittwoch 25.04
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Köln
Wahlen in Frankreich - Mit Folgen für Europa?

Vortrag

Die französischen Wahlen bestimmen seit Monaten die Medien. Richard Stock, der bekannte Leiter des Europa-Zentrums Robert Schumann in Scy-Chazelles bei Metz, wird der notwendigen Frage nachgehen, inwieweit Wahlen in Frankreich die Situation in Europa beeinflussen können, ob Wahlkämpfe der Verständigung förderlich sind oder ob manches Wort eventuell besser ungesagt bliebe.

Im Institut français Köln , Sachsenring 77, 50677 Köln
Tel: 0221-9318770 - Email: Institut français Köln
In Zusammenarbeit mit:
Deutsch-Französische Gesellschaft Köln e.V

Samstag 28.04.
und Sonntag 29.04.



Besuch und Konzert des Chors "Choeurs et Passions"
aus Villeneuve d'Ascq




Dienstag, 08.05.
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Donnerstag, 10.05.
19.30 Uhr

Deutschland - Frankreich
- von der Goethezeit zu Nikolaus Beckers Rheinlied.


Die Romanistin und Historikerin Dr. Jutta Reyle-Schindlmayr stellt das Gedicht: "Der deutsche Rhein" (1840) von Nikolaus Becker vor, auch in der Vertonung von Robert Schumann: "Sie sollen ihn nicht haben, den freien deutschen Rhein". Im Forum der VHS im Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29-33 in Köln.


Freitag, 11.05.
19:30 Uhr

Vom Trio zum Sextett
Konzert des ENSEMBLE MEL BONIS LEVERKUSEN


Kammermusik zwischen Romantik und Moderne
Musik für Klavier, Flöte und Streicher von Mel Bonis, Germaine Tailleferre, Hermann Goetz und Théodore Gouvy

Ruth Kronen (Flöte), Kerstin von Bargen und Gregor Huber (Violine), Stephan Seeliger (Viola), Martin Römer (Violoncello), Thomas Heyn (Kontrabass), Friedwart Goebels, (Klavier), Moderation: Ingrid Mayer

im Lise-Meitner-Gymnasium
Am Stadtpark 50, 51373 Leverkusen


Samstag 12. bis Sonntag 20.Mai



Wanderungen im Rheinland
mit Freunden aus Aix-en-Provence (AEP)

Eine Veranstaltung der DFG Köln, die wechselweise gemeinsam mit Mitgliedern und Freunden der A.E.P. (Association des Excursionnistes Provençaux) in Aix-en-Provence Wanderwochen in der Provence und im Rheinland durchführt. Die Rheinlandwanderungen sollen wiederum Gelegenheiten für Mitglieder der DFG Köln wie auch befreundeter Organisationen bieten, mitzuwandern, ausgesuchte schöne rheinische Landschaften, Städte und kulturelle Besonderheiten erleben und die Kontakte mit unseren südfranzösischen Freunden zu pflegen und zu vertiefen.

Wanderziele sind zum Beispiel Rolandsbogen, Aachen, Müngstener Brücke, Braunkohletagebau in Inden, Nettersheim (Eifel), Rheinsteig von Unkel nach Linz.



Weitere Auskünfte und Anmeldung bei Dr. Winfried Vahl
(Tel 0221/1696882 oder 0221/1696935)

20.05. bis 31.10.

Napoleon zwischen Hass und Bewunderung

Es handelt sich um die Ausstellung, die 2011 in Leverkusen gezeigt wurde. Wenn Sie die Gelegenheit verpasst haben … Im Museum Zitadelle in Jülich

Sonntag 03.06.
10:00 Uhr

Kulinarische Wanderung

Es geht ca. 2,5 h entlang der Sengbachtalsperre. Treffpunkt um 10:00 h am Parkplatz an der Straße nach Brachhausen - von der L 294 hinter dem "Landhaus Lorenzet" rechts abbiegen (von Hilgen/A1 kommend).

Eingabe ins Navi: Neuenhof 1 in 42799 Leichlingen-Witzhelden

Anschließend Gaumenfreuden im "Waldhaus Gißke",
Höhscheid 5 im nahe gelegenen Leichlingen-Höhscheid.

Anmeldung telefonisch bei Elke Börner 02171-33182
bis zum 29.05.2012.

Dienstag, 05.06.
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Freitag, 08.06. bis Sonntag, 10.06.

Wanderwochenende in den Ardennen

Gemeinsames Wanderwochenende mit Bürgern aus Villeneuve d'Ascq. Mit Übernachtung(en) im Gîte du Moulin de Mazée. Das Wochenende wird von unseren Freunden der AAVAL organisiert. Interessenten sollten sich sehr schnell bei Marthe Blümel (02171/44510 oder per mail) melden, da Vorreservierungen gemacht werden müssen.


Dienstag, 19.06.
19:30

Francis Boulouart: MON PERE ETAIT UN SOLDAT ALLEMAND

Histoire et découvertes d'un "enfant de la guerre"
Francis Boulouart erlebte einst das Schicksal eines Besatzungskindes mit all den Bedrängnissen, die daraus erwuchsen. Berührend ist, dass er einer Liebesverbindung entstammt - so war das "enfant de la guerre" in der Tat ein "enfant de l'amour"! Und berührend ist auch der gute Ausgang der Suche nach dem deutschen Teil seiner Familie. Heute ist Francis begeistert, dass er Franzose mit deutscher Staatsbürgerschaft ist.

Lichtbildvortrag und Gespräch im Institut français Köln , Sachsenring 77

Zeitungsartikel über Francis Boulouart

Freitag, 22. Juni
19:30 Uhr

Eine kleine Nachtmusik
Serenadenmusik mit dem Ensemble Mel Bonis


Wer einen Sommerabend mit Musik untermalen will, braucht nicht lange nach Komponisten oder Komponistinnen zu suchen, die sich dieses Themas angenommen haben – er ist im Gegenteil überwältigt von der Fülle des Materials …
Das Ensemble Mel Bonis hat sich bei deutschen und französischen Tonkünstlern umgehört und wird Sie mit Abend- und Nachtmusiken, Serenaden und Wiegenliedern in eine hoffentlich sternenklare und mondhelle Nacht hinein begleiten.

Im Waldhaus Römer, Café & Biergarten an der Wupper (vormals Café Irrlicht), Düsseldorfer Straße 90 (im Wald), 51379 Leverkusen-Opladen

Eintritt 12,00 Euro
Kartenreservierung (empfohlen!): Tel.: 02171-3959001
oder E-mail: info@waldhaus-roemer.de

Sonntag, 24.06.


Europa-Fest im Park des Schloss Morsbroich

- mit einem Stand der DFG.

Freitag, 29.06.
ab 10:00 Uhr

Französischer Vorlesewettbewerb

der weiterführenden Schulen Leverkusens. Infos und Anmeldung bei Marie-Thérèse Eigen 0214/65515 oder Sigrid Rösgen 0214/54349.

Samstag, 30.06.


Kurzreise zum Start der Tour de France in Lüttich


Anreise - ohne Fahrrad - im Kleinbus

Informationen und Anmeldung bei
Pascal Bauer, Telefon 02171 33832 oder
nc-bauerpa3@netcologne.de

Dienstag, 03.07.
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

09.07. bis 21.08.


Sommerferien

- gute Erholung !

Août


Toujours les vacances ... moulin sur le Hérault, Languedoc

Les Aoûtiens, où que vous soyez, reposez-vous ...


noch bis 25. September


Franzosenzeit in Leverkusen

Ausstellung des Opladener Geschichtsvereins in der Villa Römer in Leverkusen-Opladen

OGV - Opladener Geschichtsverein
Begleitprogramm

noch bis 30. September



Ausstellung in Düsseldorf
Gallimard 1911 bis 2011 - Ein Jahrhundert Verlagswesen

Der französische Verlag LES EDITIONS GALLIMARD feiert sein hundertjähriges Bestehen. Die Bibliothèque Nationale de France zeigt in einer Ausstellung im Institut français in Düsseldorf die Geschichte des angesehenen Hauses.

Institut français, Bilker Straße 7-9, Düsseldorf

Dienstag, 06.09.
19.30 Uhr

Table Ronde
Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch. Gäste sind herzlich willkommen.

Samstag, 10.09.
17:30

Konzert des Chors L'EPHEMERE aus Villeneuve d'Ascq

unter der Leitung von Michel Sauvé
in der Bielertkirche in Leverkusen-Opladen. Eintritt 4€

Sonntag, 11.09.

ab 9:00
Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert
Geschichtsfest des Opladener Geschichtsvereins


in und an der Villa Römer in Opladen, Haus Vorster Straße 6

OGV - Opladener Geschichtsverein

Sonntag, 11.09.
15:00

Eine Reise für die Erde

Film, Frankreich 2009, 90 Minuten. Baykomm in Leverkusen

Montag, 12.09. 20:00
Dienstag 13.09. 18/20:00
Mittwoch 14.09. 19:00


Das Schmuckstück

Film, Frankreich 2010. Regie François Ozon, mit Catherine Deneuve.
Kommunales Kino Leverkusen (Forum)

13.09.2011 bis 29.01.2012

Ausstellung in Wuppertal
Alfred Sisley

Zeit seines Lebens hat sich Alfred Sisley um die französische Staatsbürgerschaft bemüht – vergeblich. Aber obwohl der in Paris geborene Sohn britischer Eltern nie einen französischen Pass bekam, wird er wie selbstverständlich mit Monet, Renoir, Degas, Pissarro in einem Atemzug genannt. Er gilt heute als einer der wichtigsten Künstler des französischen Impressionismus. Umso erstaunlicher ist, dass Sisley in Deutschland nie eine große Einzelausstellung gewidmet wurde.

Deshalb zeigt das Von der Heydt-Museum im Herbst 2011 nach den großen Ausstellungen zur „Schule von Barbizon", zu Renoir, Monet und Bonnard die erste große Sisley-Ausstellung in Deutschland.

Von der Heydt-Museum Wuppertal

Donnerstag, 15.09.
19:00

Öko-Weinprobe - französische Weine aus biologischem Anbau

im InfoTreff der Naturschutzverbände NABU und BUND, Gustav-Heinemann-Str. 11, 51377 Leverkusen-Manfort

M. Christian Baillat aus Montlaur bei Carcassonne in Südfrankreich, der u. a. die Weinhandlung "POMPETTE" in Bergisch Gladbach mit Biowein versorgt, wird uns in die Arbeitsweise ökologisch wirtschaftender Weinbauern einführen und von seinen Erfahrungen berichten. Natürlich werden wir uns von der Aromafülle und Bekömmlichkeit der so produzierten Weine selbst überzeugen können!

Anmeldung: bis zum 12.09.2011 bei Ingrid Mayer: Tel. 0214-55822 oder ingridmayer@arcor.de
Finanzieller Beitrag: Es wird um einen Kostenbeitrag von 10 Euro gebeten; der Erlös ist für die Naturschutzarbeit bestimmt!

Samstag, 17.09.
17:30

Sozialer Protest des Bergischen Landes gegen die französische Fremdherrschaft unter Napoleon

Vortrag von Dr. Mahmoud M. Kandil, Linnich
Eine Veranstaltung des OGV in der Villa Römer in Leverkusen-Opladen

OGV - Opladener Geschichtsverein

Samstag, 24.09.
9:00 Uhr





Franzosenzeit in Leverkusen - Radtour

Fahrradtour entlang der Wupper und der Dhünn auf den Spuren der Franzosen in Leverkusen - mit historischem Stadtspiel.

Organisiert vom Opladener Geschichtsverein
Information und Anmeldung




Samstag, 24.09.
17:30

Napoleon und Villeneuve d'Ascq

Vortrag in deutscher Sprache von Sylvain Calonne, Vorsitzender der Société historique von Villeneuve d'Ascq - in der Villa Römer in Opladen.

OGV - Opladener Geschichtsverein

So 25.9. bis Di 27.9.

Studienreise
Europa-Stadt Strasbourg

Mit Besuch des Europa-Parlaments. Stadtrundgang in Strasbourg und Colmar.

Organisiert von der Europa-Union Leverkusen.

Infos und Anmeldung bei Ubbo Gramberg 0221/664117

Freitag, 07.10. 19:00
Dienstag, 11.10. 18:00/20:00



Fasten auf Italienisch

Film, Frankreich 2010. Regie Olivier Baroux, mit Kad Merad

Kommunales Kino Leverkusen (Forum)

Montag, 10.10.
20:00

Good Food - Bad Food

Film, Frankreich 2010. Regie Coline Serreau, mit Pierre Rabhi.

Kommunales Kino Leverkusen (Forum)

Dienstag, 11.10. - geändertes Datum!
19.30 Uhr

Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch. Gäste sind herzlich willkommen.

Dienstag, 08.11.
19.30 Uhr

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Dienstag, 08.11.
20.00 Uhr

Ein Abend mit Balzac

Michael Schikowski, Lehrbeauftragter der Universität Bonn und Angestellter des Campus-Verlags in Frankfurt, erzählt aus dem Leben von Honoré de Balzac. Er führt in die Romane ein und bietet Einblicke in den Entstehungsprozess.
Der Schriftsteller Christoph Wortberg liest einzelne Romanpassagen.

Buchhandlung Goltsteinstraße, Goltsteinstr. 78, 50968 Köln

Di 15.11.
18.00 Uhr

Der unbekannte Simenon

Vortrag von Frau Prof. Dr. Anne Begenat-Neuschäfer über den belgischen Schriftsteller im Belgischen Haus in der Cäcilienstr.46 in Köln.

Organisiert von der

Société Amicale Franco-Belgo Allemande

Freitag, 25.11.
19:00
Mönchengladbach
Einstimmen auf die Weihnachtszeit

Adventskonzert mit Isabelle Kusari (Sopranistin) und Ihrem Kollegen Pavel Sarkissjan am Klavier.
Eine Mischung internationaler Weihnachtslieder (französisches und deutsches Repertoire)

45,00 € pro Person inklusive vorweihnachtlichem 3-Gang-Menü

Hotel-Restaurant Palace St. George in Mönchengladbach

Samstag, 26.11.
ab 12.00 Uhr


Traditioneller Adventsbesuch einer Bürgergruppe aus Villeneuve d'Ascq

Gemeinsames Mittagessen und Besuch eines Weihnachtsmarkts.

Nähere Informationen Oktober/November

Samstag, 26.11.
14:00

Médecine, médecins et maladies à l'époque romaine

A qui s'adresser en cas de maladie? Les anciens pouvaient faire appel à la médecine scientifique d'origine grecque, aux cultes guérisseurs ou à la magie. Au cours de cette visite guidée en langue française, nous allons découvrir un grand nombre d'objets et d'images qui nous parlent de l'art de guérir dans la Cologne romaine. Nous invitons les amis du français à venir pratiquer et enrichir leurs connaissances de la langue.
Leitung: Dr. Uta Schmidt-Clausen
Römisch-Germanisches Museum in Köln
Eintritt + 4€ für die Führung in französischer Sprache

Dienstag, 06.12.
19.30 Uhr

Vorweihnachtliche Table Ronde

Gespräche in französischer Sprache in der Villa Wuppermann Mülheimer Str. 14 in Leverkusen-Schlebusch

Mittwoch, 07.12.
19.30 Uhr

Der kleine Prinz

Phantastisches Ballett nach Saint-Exupéry

Forum Leverkusen